Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gartenschirme – für ein unbeschreibliches Sommerambiente daheim

GartenschirmEgal, ob groß oder klein, eckig, rund oder oval: Gartenschirme bereichern das Ambiente Ihres Grundstücks. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften und Typen unter den modernen Gartenschirmen vor. Zusätzlich informieren wir Sie über Zubehör für Gartenschirme wie Schirmständer und Bodenhülsen sowie über eine geeignete Schirmbespannung für kombinierten Regen- und Sonnenschutz. In unserem Gartenschirm Test und Preisvergleich finden Sie dann eine große Auswahl hochwertiger Modelle, die Sie bei unserem Kooperationspartner Amazon günstig online kaufen können

Gartenschirm Test 2018

Ergebnisse 1 - 23 von 23

sortieren nach:

Raster Liste

Ampelschirme und Mittelstockschirme für den Garten

GartenschirmSonnenschirme im Allgemeinen und Gartenschirme im Besonderen sind in der Mehrzahl der Fälle entweder als klassischer Mittelstockschirm oder als Ampelschirm erhältlich. Der Ampelschirm bietet den Vorteil, dass die beschattete Fläche nicht durch den Schirmstock und Schirmständer in der Mitte unterbrochen wird. Beide befinden sich seitlich versetzt neben dem Schirmdach, das durch einen oder mehrere Seitenarme gehalten wird.

Gartenschirme schwenkbar, kippbar, mit Kurbel oder elektrisch

Gartenschirm kippbar: Kippbare beziehungsweise knickbare Garten-Sonnenschirme bieten besonders flexiblen Sonnenschutz. Der Schirmstock lässt sich im oberen Bereich abwinkeln, sodass sich das Schirmdach seitlich neigt und Ihnen auch bei tiefstehender Sonne am Morgen oder Abend Schatten bietet.

Gartenschirm schwenkbar: Ähnlich wie kippbare Garten-Sonnenschirme überzeugen Modelle mit schwenkbarem Schirmdach durch Flexibilität. Je nach Modell ist eine Drehung um bis zu 180° möglich, sodass sich der Gartenschirm nicht nur als Sonnenschutz, sondern zusätzlich auch als Wind- und seitlicher Sichtschutz verwenden lässt.

Gartenschirm mit Kurbel oder elektrisch: Große Gartenschirme lassen sich besonders einfach auf- und abspannen, wenn Sie mit einem praktischen Kurbelbetrieb ausgestattet sind. Sofern Sie ein Höchstmaß an Komfort und moderner Ausstattung schätzen, stehen Ihnen außerdem elektrische Gartenschirme zur Auswahl, die sich teilweise sogar über die Haussteuerung bedienen lassen.

Gartenschirme rechteckig, quadratisch, rund oder oval

Gartenschirm quadratisch und rechteckig: Quadratische und rechteckige Sonnenschirme für den Garten bieten Ihnen aufgrund ihrer eine sehr gute Ausnutzung der verfügbaren Fläche und haben noch weitere Vorteile: So sind Seitenwände, mit denen Sie den Gartenschirm in einen echten Pavillon verwandeln können, vor allem für eckige Schirme erhältlich. Auch die Kombination mehrerer Schirme – etwa bei größeren Gartenpartys – ist problemlos möglich, ohne dass zwischen den Schirmdächern ungeschützte Lücken entstehen.

Gartenschirm rund und oval: Runde und ovale Garten-Sonnenschirme können zwar bei der Ausnutzung der vorhandenen Platzes nicht mit den rechteckigen oder quadratischen Modellen mithalten: Dafür sind sie dank ihren harmonischen Form echte ästhetische Highlights, mit denen Sie ohne weiteres Zutun eine entspannte und gemütliche Atmosphäre auf Ihrem Grundstück schaffen. Wenn Sie einen runden Gartenschirm mit attraktiven Volants (seitlich angenähten Stoffbahnen) abwählen, belohnen Sie sich mit einem besonders attraktiven Flair.

Schirmständer und Bodenhülsen für Gartenschirme

Der Einsatzort Garten gestattet Ihnen zwei alternative Verankerungsmöglichkeiten für Sonnenschirme: den klassischen Schirmständer und zusätzlich die Bodenhülse.

Schirmständer sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, zum Beispiel:

  • Schirmständer aus Granit in naturnahem Stil
  • Robuste Schirmständer aus Beton
  • Schirmständer aus Metall
  • Schirmständer mit Bodenkreuzen zum Einlegen von Platten aus Beton
  • Schirmständer mit Rollen
  • Kunststoffständer aus PE zum Befüllen mit Wasser

Unabhängig von der Ausführung sollten Sie für je 10 Zentimeter der Dachfläche ein Kilogramm Gewicht des Schirmständers zu veranschlagen. Entsprechend sollte beispielsweise ein runder Gartenschirm mit 3 Metern Durchmesser nicht weniger wiegen als 30 Kilogramm und ein quadratischer Gartenschirm mit einer Kantenlänge von 4 Metern nicht weniger als 40 Kilogramm. Bei wirklichen Sturmböen ist es allerdings angeraten, den Gartenschirm einzufahren und abzubauen, da ansonsten das Gestell und die Schirmbespannung in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

Bodenhülsen werden – wie der Name bereits nahelegt – im Boden verankert. Dies kann entweder durch Eindrehen beziehungsweise Einschlagen oder aber durch Einbetonieren geschehen. Letztere Variante bietet deutlich größere Stabilität und sollte für einen Gartenschirm mit festem Standort gewählt werden. Bodenhülsen zum Eindrehen oder Einschlagen sind hingegen bei häufig wechselnden Standorten des Schirms sinnvoll.

Der Schirmstock wird von oben in die Bodenhülse eingesteckt und bei manchen Bodenhülsen verschraubt. Er lässt sich aber in jedem Fall wieder herausziehen, zum Beispiel, wenn Sie Ihren Gartenschirm über die Wintermonate einlagern möchten.

Gartenschirme wasserdicht für zusätzlichen Regenschutz

Neben der klassischen Funktion des Sonnenschutzes können Gartenschirme auch noch die zusätzliche Aufgabe des Regenschutzes übernehmen. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine hinreichend hohe Wasserdichtigkeit des Schirmstoffs. Wasserabweisende oder sogar wasserdichte Bezugsstoffe werden meist aus hochwertigem Polyestergewebe oder aus Acrylfasern gefertigt. Die Wasserdichtigkeit wird als Wassersäule in Millimetern angegeben. Ab einem Wert von etwa 200 mm können Sie bereits mit einem guten Schutz vor leichtem Regen rechnen. Ab etwa 350 bis 400 mm Wassersäule sitzen Sie auch bei einem kräftigen Landregen noch gemütlich im Trockenen und ab etwa 700 Millimetern müssen Sie selbst einen starken Platzregen noch mehr fürchten.

Tipp! Neben der Wasserdichtigkeit des Schirmstoffs entscheidet auch die Bauform des Schirmdachs über die Eignung des Gartenschirms für Regenschutz. Je stärker das Schirmdach geneigt ist, desto besser und zügiger kann das Wasser abfließen. Dadurch nimmt die Druckbelastung auf das Tuch ab und die effektive Wasserdichtigkeit steigt.

Gartenschirme – renommierte Markenhersteller

Der Gartenschirm ist ein sehr weit verbreiteter Schirm, der von nahezu allen angesehenen Herstellern in teilweise erstaunlich breitgefächerten Sortimenten erhältlich ist. Zu den populärsten und renommiertesten Anbietern zählen unter anderem:

  • Glatz
  • Doppler
  • May
  • Schneider
  • Weishäupl
  • Zangenberg
Doppler
Schneider
Siena Garden
Gründungsjahr 1947 unbekannt unbekannt
Besonderheiten
  • Deutsches Unternehmen
  • Spezialist für Regenschirme und Gartenartikel
  • Händler für Premium-Artikel
  • führt hochwertige Schirme für Garten und Haus
  • Gartenartikel im Sortiment
  • günstige Preise

Vor- und Nachteile eines Gartenschirms

  • stabil
  • genau einzustellen
  • meist nur für den Außenbereich gedacht

Gartenschirm Test und Preisvergleich online

Nutzen Sie unseren Gartenschirm Test und Preisvergleich, um sich über die einzelnen Sonnenschirme für den Garten noch genauer zu informieren. Alle hier aufgeführten Modelle sind im Shop bei Amazon erhältlich. Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Button und Sie werden umgehend weitergeleitet. Bei Amazon haben Sie auch die Möglichkeit von den Erfahrungen anderer Käufer in Form von Erfahrungsberichten zu profitieren. Abschließend können Sie dann eine gut informierte Kaufentscheidung treffen, die Ihre Lebensqualität im eigenen Garten bereichern wird.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen