Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bodenhülsen – Sonnenschirme ohne Ständer stabil aufbauen

MitBodenhülse einer Bodenhülse lassen sich Sonnenschirme ohne Schirmständer stabil aufbauen. Es gibt Bodenhülsen zum Eindrehen, Einschlagen und Einbetonieren. Alle Varianten bieten Ihnen den Vorteil der Unscheinbarkeit. Die Bodenhülse ragt nicht oder kaum aus dem Untergrund hervor und vergrößert im Vergleich zum Schirmständer die effektiv nutzbare Fläche unter dem Schirm. Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Varianten im Einzelnen vor. In unserem Bodenhülsen Test und Preisvergleich haben Sie die Möglichkeit, sich noch genauer über dieses praktische Sonnenschirm Zubehör zu informieren. Anschließend können Sie sich per Klick zum Testsieger oder einem passenden Angebot in einem Shop bei Amazon leiten zu lassen. Dort können Sie die Bodenhülse günstig online kaufen.

Bodenhülsen Sonnenschirme Test 2018

Bodenhülsen zum Eindrehen

BodenhuelseVerbindendes Kennzeichen der Bodenhülsen zum Eindrehen ist die von oben nach unten spitz zulaufende Form und das Gewinde, mit dem das Eindrehen bewerkstelligt wird. Häufig sind diese Bodenhülsen mit seitlichen und teilweise abnehmbaren Griffen ausgestattet, wodurch sich das Eindrehen wesentlich erleichtert. Komplett eingeschraubt ragt die Bodenhülse entweder gar nicht oder nur unmerklich über die Grasnarbe. Der Schirmstock kann nun einfach von oben eingesteckt werden.
Kleinere Bodenhülsen zum Eindrehen eignen sich sehr gut für den mobilen Einsatz, zum Beispiel beim Strandurlaub. Aufgrund des meist deutlich weicheren Untergrunds an Sandstränden wird zwar nicht dieselbe Stabilität des Schirms erreicht wie in fester Gartenerde. Doch da der Schirm am Strand ja nur für eine sehr kurze Zeit und in der Regel bei schönem Wetter aufgestellt wird, stellt dies für den Benutzer keinen ernstzunehmenden Nachteil dar.

Bodenhülsen zum Einschlagen

Bodenhülsensen zum Einschlagen ähneln den Modellen zum Eindrehen, sind aber an der Außenseite glatt. Während die Modelle zum Eindrehen aus Kunststoff oder Metall bestehen können, sind die Einschlaghülsen fast immer aus Metall gefertigt. Zum Einschlagen eignet sich je nach Größe und Dicke der Bodenhülse entweder ein haushaltsüblicher Hammer oder aber ein Vorschlaghammer. Die Hammerschläge werden entweder direkt von oben auf die Bodenhülse ausgeführt oder aber auf eine gesonderte Schlagplatte, die dann im oberen Bereich der Bodenhülse seitlich angebracht ist.

Bodenhülsen zum Einbetonieren

Das Einbetonieren stellt die langfristig stabilste Art der Schirmverankerung im Untergrund dar und ist insbesondere für sehr große und schwere Sonnenschirme geeignet. Da diese Bodenhülsen nicht mit Körperkraft in das Erdreich getrieben werden, sind sie meist nicht spitz zulaufend, sondern unten abgeflacht. Sie bestehen wie die Bodenhülsen zum Einschlagen aus Metall, insbesondere verzinkter und korrosionsfreier Edelstahl kommt häufig zum Einsatz. Das quadratische Betonfundament für eine Bodenhülse sollte für einen Sonnenschirm mittlerer Größe etwa 70 Zentimeter tief sein und mindestens eine Kantenlänge von 40 cm haben. Bedenken Sie, dass die Bodenhülse nicht mehr verstellbar ist, sobald der Beton einmal getrocknet ist. Prüfen Sie deshalb die korrekte Ausrichtung genau und nehmen Sie gegebenenfalls die notwendigen Korrekturen vor.

Bodenhülsen: Vor- und Nachteile der verschiedenen Verankerungsarten

Wenn Sie eine Bodenhülse zum Eindrehen oder Einschlagen wählen, bleiben Sie in der Wahl des Standorts für Ihren Sonnenschutz flexibel und profitieren von einem sehr geringen Aufwand bei der Verankerung.
An Stabilität können es diese Methoden jedoch nicht mit dem Einbetonieren aufnehmen. Wenn Sie sich also sicher sind, dass Ihr Sonnenschirm den einmal gewählten Standort langfristig behalten soll, ist eine Bodenhülse mit Betonfundament vorzuziehen. Dies gilt insbesondere an Standorten, wo stärkere Winde zu erwarten sind. Bei einem wirklichen Sturm sollten Sie Ihren Sonnenschirm allerdings in jedem Fall abbauen, da ansonsten eine Beschädigung des Schirmdachs droht.

Tipp! Bei der Eignung für bestimmte Schirmtypen wie Ampelschirme oder Mittelstickschirme gibt es hingegen keine Präferenzen für die eine oder andere Art der Verankerung von Bodenhülsen.

Hersteller von Bodenhülsen für Sonnenschirme

Bodenhülsen werden von vielen Schirmherstellern als Zubehör für die eigenen Schirme verkauft, zum Beispiel von Glatz, Schneider und Doppler. Daneben gibt es zahlreiche Hersteller, wie Krinner und Blome, die universal einsetzbare Bodenhülsen anbieten. Diese können für Sonnenschirme ebenso verwendet werden wie für Wäschespinnen und im Prinzip jeden beliebigen Pfosten.

Bodenplatten für festen Untergrund

Wenn Sie Ihren Sonnenschirm nicht im Garten, sondern auf der Terrasse oder einem anderen gepflasterten Ort ohne Schirmständer aufbauen möchten, können Sie dies mit einer Bodenplatte tun. Bodenplatten werden einbetoniert und schließen auf derselben Ebene wie der Terassenboden ab. Der Schirm wird in den dafür vorgesehenen Bohrlöchern in der Bodenplatte verschraubt. Die so gewährleistete Stabilität des Sonnenschirms ist sehr hoch und mit der Festigkeit einer einbetonierten Bodenhülse vergleichbar.

Schneider
Leifheit
Doppler
Gründungsjahr unbekannt 1959 1947
Besonderheiten
  • Händler für Premium-Artikel
  • führt hochwertige Schirme für Garten und Haus
  • Unternehmen führ Haushaltsgeräte
  • Qualitätsunternehmen
  • Deutsches Unternehmen
  • Spezialist für Regenschirme und Gartenartikel

Vor- und Nachteile einer Bodenhülse

  • feste Verbindung
  • stabil
  • schwierige Montage

Bodenhülsen für Sonnenschirme online kaufen

In unserem Bodenhülsen Test finden Sie die gefragtesten Modelle, die bei unserem Kooperationspartner Amazon online erhältlich sind. Klicken Sie einfach in der Detailbeschreibung der einzelnen Bodenhülse auf den Button „Amazon“ und Sie werden zum Shop geleitet, wo Sie die Bodenhülse günstig online bestellen können.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (66 Bewertungen, Durchschnitt: 4,12 von 5)
Loading...

Kommentare und Erfahrungen

  1. miti am 10. Juli 2018

    Bei den Bodenhülsen zum Eindrehen guckt normal immer ein 2-3cm Stück über die Rasenfläche und ist deswegen eine Stolpergefahr. Ich versteh nicht, warum das Eindrehwerkzeug nicht so gebaut wird, dass man die Bodenhülse komplett in den Boden eindrehen kann.
    Beim Baumarkt war der Rat, den Rasen kreisförmig auszuheben … ?!?
    Liebe Grüße an die Entwickler – soll ich mal eine Zeichnung machen?

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen